Papst Johannes Paul II.

 

Beginn seines Pontifikats - Ansprache am 22. Oktober 1978

Habt keine Angst, Christus aufzunehmen und seine Herrschergewalt anzuerkennen! Helft dem Papst und allen,
die Christus und mit der Herrschaft Christi dem Menschen und der ganzen Menschheit dienen wollen!
Habt keine Angst! Öffnet, ja reißt die Tore weit auf für Christus!
[…]

 

Seine Weihe an Christus durch die Hände Mariens

Papst Johannes Paul II. hatte in seinem Bischofswappen das "Totus tuus" stehen, das dem sogenannten "Goldenen Buch" des Hl. Ludwig-Maria Grignion von Montfort entstammt. Die beiden Worte bringen die vollkommene Zugehörigkeit zu Jesus durch Maria zum Ausdruck : „Tuus totus ego sum, et omnia mea tua sunt“, schreibt der hl. Ludwig-Maria. Und er übersetzt : „Mein Jesus, ich bin ganz dein, und alles, was mein ist, ist dein durch Maria, deine heilige Mutter“. Papst Johannes Paul II. schreibt dazu: "Die Lehre dieses Heiligen hat auf die Marienverehrung vieler Gläubigen und auf mein eigenes Leben einen tiefen Einfluss ausgeübt."


Die Enzyklika „Redemptoris mater“ vom 25.3.1987:

„In diesem Zusammenhang erinnere ich unter den vielen Zeugen und Meistern einer solchen Spiritualität gern an die Gestalt des hl. Ludwig Maria Grignion de Montfort, der den Christen die Weihe an Christus durch die Hände Marias als wirksames Mittel empfahl, um die Taufverpflichtungen treu zu leben.“ (http://www.vatican.va/edocs/DEU0077/__PB.HTM)

 

Brief vom 8. Dezember 2003: „Durch die Verehrung der Jungfrau Maria Christus von ganzem Herzen lieben“ an die Ordensmänner und –frauen der Montfortanischen Familien

„[…] Auf meinem Bischofswappen, das symbolisch den vorgenannten Text aus dem Evangelium darstellt, ist der Wahlspruch „Totus tuus“ zu lesen, der sich bekanntlich an der Lehre des hl. Ludwig-Maria Grignion von Montfort inspiriert (vgl. Geschenk und Geheimnis, S. 37-39; Rosarium virginis mariae, 15). Die beiden Worte bringen die vollkommene Zugehörigkeit zu Jesus durch Maria zum Ausdruck : „Tuus totus ego sum, et omnia mea tua sunt“, schreibt der hl. Ludwig-Maria. Und er übersetzt : „Mein Jesus, ich bin ganz dein, und alles, was mein ist, ist dein durch Maria, deine heilige Mutter“ (Traktat über die wahre Marienverehrung, 233). Die Lehre dieses Heiligen hat auf die Marienverehrung vieler Gläubigen und auf mein eigenes Leben einen tiefen Einfluss ausgeübt. […]“ (http://www.kathpedia.com/index.php?title=Durch_die_Verehrung_der_Jungfrau_Maria_Christus_von_ganzem_Herzen_lieben)


 

Weitere Informationen über Papst Johannes Paul II:

 

Kathpedia.de -> Johannes Paul II.
Vatikan-Website über Papst Johannes Paul II.

Testament von Papst Johannes Paul II.

 

Die Exequien
Vatikan-Website zum Tod von Papst Johannes Paul II.
Predigt von Kardinal Ratzinger bei den Exequien von Papst Johannes Paul II.

 

Die Seligsprechung
Video: Die Seligsprechung am 1. Mail 2011

K-TV: Die Hl. Messe der Seligsprechung in voller Länge

Hymne zur Seligsprechung von Papst Johannes Paul II.
(-> MP3)
Predigt von Papst Benedikt XVI. zur Seligsprechung
Vatikan-Website zur Seligsprechung von Papst Johannes Paul II.

Hommage an Johannes Paul II.

Grundlagen » Papst Johannes Paul II.