Komm, sei mein Licht (Selige Mutter Teresa)

Komm, sei mein Licht:

Die geheimen Aufzeichnungen der Heiligen von Kalkutta

Mutter Teresa gehört zu den bedeutendsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Diese Sammlung ihrer persönlichen Aufzeichnungen gibt Aufschluss über ihr Denken und Empfinden und belegt, dass sie trotz ihrer Liebe zu Gott tiefe Glaubenskrisen durchlebte. Die bewegende Chronik einer spirituellen Reise und ein intimes Porträt der großen Mystikerin und Friedensnobelpreisträgerin.

Mutter Teresa, eigentlich Agnes Gonxha Bojaxhio, geboren am 27. August 1910, gestorben 5. September 1997, am 19. Oktober 2003 selig gesprochen, Ordensgründerin der Missionarinnen der Liebe, Friedensnobelpreisträgerin von 1979 und Trägerin zahlreicher, anderer Auszeichnungen (1971als erste Trägerin Friedenspreis des Papstes, 1985 Friedensmedaille des Präsidenten der USA).Father Brian Kolodiejchuk wurde in Winnipeg/Kanada geboren. Er traf Mutter Teresa 1977 und blieb eng mit ihr verbunden bis zu ihrem Tod im Jahr 1997. Er ist einer der Mitbegründer des männlichen Ordenszweiges ("Missionaries of Chrarity"). Father Brian ist heute Leiter des Mutter-Teresa.-Zentrums und der Beauftragte des Ordens in Hinsicht auf die Selig- und Heiligsprechung von Mutter Teresa.

 

 

Bei Amazon.de:
Komm, sei mein Licht: Die geheimen Aufzeichnungen der Heiligen von Kalkutta

Literatur » Komm, sei mein Licht (Selige Mutter Teresa)